Antalya

Die Türkische Riviera rund um die Stadt Antalya gehört – gerade bei deutschen Urlaubern – mittlerweile zu den beliebtesten Ferienregionen am Mittelmeer überhaupt. In der Tat hat die Region für den Besucher jede Menge zu bieten: Neben den fast grenzenlosen Bade- und Wassersportmöglichkeiten hat auch das Umland mit dem kurz hinter der Küste steil aufsteigenden Taurusgebirge viel an Natur und Sehenswürdigkeiten zu bieten. Oben im Bild der Stadtstrand „Konyaalti“ im Westen der Stadt Antalya.
Antalya Hafen Dazu kommt noch das reiche historische Erbe Antalyas mit vielen Relikten aus der Antike, aber auch der türkischen Zeit, insbesondere aus der Zeit der Seldschuken. Die Provinzhauptstadt Antalya ist mit seinem Hafen (siehe linkes Bild) und seiner Altstadt ein lohnenswertes Ziel.

Haus in der Altstadt Viele Häuser in den engen Gassen der Altstadt sind vorbildlich restauriert worden (Bild links). In der Altstadt stösst man auf römische (Hadrianstor), seldschukische (Yivli-Minarett) und osmanische Spuren (Wohnhäuser).

Antalya Sheraton Da sich der Tourismus in den letzten Jahren mehr auf die all-inclusive-Anlagen in der Peripherie von Antalya konzentriert, sind Hotels der gehobenen Kategorie und selbst Luxushotels in der Stadt Antalya erschwinglich geworden. Das Sheraton Hotel (im Bildhintergrund) ist seit über 10 Jahren zu einer Institution in Antalya geworden. Im Vordergrund das Hotel Falez. Diese beiden Hotels befinden sich auf einer Anhöhe am Konyaalti-Strand im Westen der Stadt und setzen auch architektonisch ein Zeichen.

Heute haben sich einst kleine Orte der Provinz Antalya zu bekannten Markennamen entwickelt: Kemer, Belek, Side, Alanya und viele andere Orte haben sich längst als eigenständige Touristenzentren etabliert. Side Hotel
Im Bild eine Hotelanlage in Side-Colakli im Winter (ca. 65 km östlich von Antalya).

Entfernung von Antalya in km:
Adana 555 | Alanya 115 | Ankara 550 | Bodrum 640 |
Istanbul 725 | Konya 365 | Marmaris 590 | Pamukkale 300